Motorsport

Rallye-Auftakt: X-raid blüht im Regen auf

  • In MOTORSPORT
  • 7. September 2020, 11:27 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Regen und Schlamm machen den Teilnehmern beim Weltcup-Auftakt in Polen das Leben schwer. X-raid

Das X-raid-Team aus dem hessischen Trebur ist mit einem Paukenschlag in die Saison gestartet. Zusammen mit seinem neuen Co-Piloten Edouard Boulanger raste Dakar-Rekordgewinner Stephane Peterhansel im Mini ALL4 Racing zum Sieg bei der Baja Poland.


Das X-raid-Team aus dem hessischen Trebur ist mit einem Paukenschlag in die Saison gestartet. Zusammen mit seinem neuen Co-Piloten Edouard Boulanger raste Dakar-Rekordgewinner Stephane Peterhansel im Mini ALL4 Racing zum Sieg bei der Baja Poland.

Die Veranstaltung war die erste Rallye im FIA World Cup für Cross Country Bajas nach rund siebenmonatiger Corona-Pause. Für X-raid war es eine erfolgreiche Wiederaufnahme: Denn neben dem Sieg konnte das Team vier der sieben Wertungsprüfungen gewinnen.

Krzystof Holowczyc und Lukas Kurzeja beendeten ihr Heimrennen im Mini John Cooper Works Rally auf Rang sieben. Ein tolles Ergebnis fuhren auch Michal Maluszynski und Julita Maluszynski im Mini JCW Rally ein: das polnische Ehepaar, das unter eigener Lizenz an den Start ging, sicherte sich den dritten Rang.

Die Entscheidung über den Sieg brachte die dritte Wertungsprüfung. Heftige Regenfälle hatten die Strecken unter Wasser gesetzt. Viele Teilnehmer hatte mit den Verhältnissen und daraus resultierenden technischen Problemen zu kämpfen. Stephane Peterhansel kam am besten zurecht und fuhr die mit Abstand beste Zeit.

Auch in der Gesamtwertung setzte er sich der schnelle Franzose an die Spitze. Denn beim bis dahin führenden Holowczyc hatte das viele Wasser für Probleme mit der Lichtmaschine gesorgt. Der Pole verlor viel Zeit und rutschte auf den siebten Gesamtrang zurück.

"Ich freue mich sehr über diesen Sieg. Die Verhältnisse waren sehr schwierig - viel Wasser und Schlamm. Ich sah einige Konkurrenten mit Problemen an Strecke stehen. Wir waren sehr vorsichtig, aber es war nicht einfach", sagte Stephane Peterhansel.

STARTSEITE