New Mobility

Iveco E-Way - Elektro-Stadtbus jetzt auch für Deutschland

  • In NEW MOBILITY
  • 25. September 2020, 13:34 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
Iveco bietet den batterieelektrischen E-Way jetzt auch in Deutschland an Foto: Iveco

Seine von Heuliez in Frankreich auf E-Antrieb umgebauten Stadtbus E-Way bietet Ivevo künftig auch in Deutschland an.

SP-X/München. Nutzfahrzeughersteller Iveco will seinen elektrisch angetriebenen Stadtbus E-Way künftig auch deutschen Nahverkehrsbetrieben anbieten. Neben verschiedenen Busgrößen (9,5 bis 18 Meter) stehen unterschiedliche Akkupakete und Ladetechniken zur Wahl, die Tagesfahrleistungen von bis zu 350 Kilometer ermöglichen sollen.

Kleinster E-Way ist der in 9,5 oder 10,7 Meter Länge erhältliche Midi-Bus, der einen 160 kW/218 PS starken E-Motor an der Hinterachse mit 210 beziehungsweise 245 kWh kombiniert. Optional lässt sich der längere Midi-Bus alternativ auch mit 280, 315 oder 350 kWh bestellen. Die Akkus kommen aufs Dach, weshalb konfigurationsabhängig der Midi-Bus bis zu 83 Passagiere aufnehmen kann. Die Tagesreichweite gibt Iveco mit 200 bis 300 Kilometer an. Die Ladezeit über Nacht im Depot mit Combo2-Steckdose soll ,,wenige Stunden" betragen.

Für die 12 Meter lange Variante 12M stehen Batterien mit 280, 315, 350 oder 385 kWh zur Wahl. Alternativ gib es den 12M mit Pantographen-Schnellladetechnik in Kombination mit deutlich kleineren Akkus, die ein häufigeres Nachladen an Schnellladestationen der Endhaltestellen statt im Depot erfordern. Diese Technik wird in Kombination mit etwas größeren Akkus auch für die Gelenkbusversion 18M angeboten. Diese Variante mit Platz für bis zu 130 Fahrgäste wird von einem Motor mit 200 kW/272 PS angetrieben, die Schnellladetechnik (bis zu 450 kW) soll Tagesfahrleistungen von 350 Kilometer möglich machen. Außerdem lässt sich der 18M zusätzlich mit einer 250-kWh-Batterie bestellen, die unabhängig von Schnellladetechnik 120 Reichweite pro Ladung bietet.

STARTSEITE