Motorrad

BMW G 310 GS Modelljahr 2021 - Im Detail verfeinert

img
Der kleinen Einstiegsenduro G 310 GS hat BMW zum Modelljahr 2021 eine kleine Modellpflege gegönnt Foto: BMW

Seit 2016 bietet BMW mit der Enduro G 310 GS ein günstiges Einstiegsmodell an. Ein Upgrade für die kommende Saison sorgt für mehr Komfort und Sicherheit. 

BMW bringt im Anfang 2021 seine Einstiegs-Enduro G 310 GS zu Preisen ab rund 6.200 Euro leicht überarbeitet auf den Markt. Zu den Neuerungen gehören LED-Blinker und ein LED-Scheinwerfer, der für mehr Sicht bei Nachtfahrten sorgen soll. Außerdem wird der bislang mechanische durch einen elektronischen Gasgriff ersetzt, der eine feinfühligere Gasannahme und dank automatischer Leerlaufanhebung ein sichereres Anfahren ermöglicht. Eine neue, selbstverstärkende Anti-Hopping-Kupplung reduziert zudem die Motorschleppmomente sowie Bedienkräfte am Hebel, der künftig, wie auch der Bremshebel, vierfach verstellbar ist. Der auf Euro 5 angepasste Single leistet wie bisher 25 kW/34 PS sowie 28 Newtonmeter Drehmoment.

Darüber hinaus zeichnet sich das neue Modelljahr durch neue Farben und Grafiken aus. Unter anderem sind Motorgehäusedeckel von Generator, Kupplung und Wasserpumpe in Metallicgrau lackiert. Zudem bietet BMW die G 310 GS als Sondermodell ,,40 Years GS" mit schwarzer Grundlackierung und auffälligen Gelbakzenten an.

STARTSEITE