Motorrad

Kawasaki Versys 1000 SE - Mehr Fahrkomfort mit Skyhook

img
Dank Skyhook-Fahrwerk soll sich das Neigungsverhalten der Versys 1000 SE verbessern und das Fahrzeug insbesondere auf welliger Fahrbahn ruhiger liegen Foto: Kawasaki

Kawasaki spendiert der Versys 1000 SE im neuen Modelljahr ein Skyhook-System, das die Fahreigenschaften der Reisemaschine weiter verbessern soll. Doch auch für Fans konventioneller Fahrwerke haben die Japaner was im Angebot.

Kawasaki verbessert die Ausstattung seines Spitzentourers Versys 1000 SE: Die Reisemaschine mit dem 88 kW/120 PS leistenden Vierzylinder-Reihenmotor, erhält zusätzlich zum elektronischen Fahrwerk KECS das von Zulieferer Showa stammende Skyhook-System. Damit soll das Neigungsverhalten verbessert und das Fahrzeug insbesondere auf welliger Fahrbahn ruhiger liegen. Zur Bestimmung der Dämpfungskraft werden mit der Skyhook-Software auch die Vertikalbeschleunigung und die Nickrate berücksichtigt. So steigen gleichermaßen Fahrkomfort und Fahrsicherheit.

Zusätzlich zur Versys 1000 SE ist ab nächstem Jahr in Deutschland die Version 1000 S mit konventionellem Fahrwerk erhältlich, das mechanisch eingestellt werden kann. Beide Versionen sind gegenüber den Vorjahresmodellen äußerlich nur in Details verändert. Die Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

STARTSEITE