News

Licht-Test 2020 - Millionen ,,Einäugige" unterwegs

  • In NEWS
  • 17. November 2020, 09:50 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Die Abschluss-Statistik des Lich-Tests 2020 liegt vor Foto: Pro Motor/Volz

Blender, Einäugige und unfreiwillige Blinkmuffel: Der saisonale Licht-Test hat wieder zahlreiche Mängel an der Beleuchtung der deutschen Pkw aufgedeckt.

Mehr als jedes vierte Auto in Deutschland ist mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs. Das legt die Auswertung des Licht-Test 2020 nahe. Bei der freiwilligen Aktion zeigten 28,7 Prozent der geprüften Pkw Probleme mit Abblendlicht und Co. Im Vorjahr lag der Wert bei 28,8 Prozent.  

Der häufigste Mangel war mit 9 Prozent erneut ein zu hoch eingestellter Scheinwerfer. Der Anteil der Blender ist dabei gegenüber dem Vorjahr (8,5 Prozent) leicht gestiegen. Zu niedrig eingestellte Frontlichter sind bei 8,4 Prozent der Fahrzeuge bemängelt worden. Insgesamt ist jedes fünfte Auto mit mangelhaften Scheinwerfern unterwegs, bei 3,2 Prozent der Fahrzeuge war ein Hauptscheinwerfer sogar komplett ausgefallen. Hochgerechnet auf die 47 Millionen Pkw in Deutschland ergibt das rund 1,5 Millionen Fahrzeuge.  

Die von der Verkehrswacht und dem ZDK organisierte Aktion ,,Licht-Test" gibt es seit 1956. Dabei wird die komplette Beleuchtung bei teilnehmenden Werkstätten kostenlos kontrolliert. Kleine Mängel werden sofort behoben, Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen bezahlt werden.

STARTSEITE