Technik & Wissen

Digitalisierung der Automobilindustrie – uns erwartet eine spannende Zukunft

img
@ 94150121 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Im Zuge der Digitalisierung verändern sich sämtliche Branchen und die Automobilindustrie ist hiervon selbsterklärend nicht ausgenommen.

Doch während viele Technologien bereits relativ weit verbreitet sind, stecken andere noch in den Kinderschuhen und den wenigsten von uns ist überhaupt bewusst, was der aktuelle Stand der Technik eigentlich ermöglicht. Schauen wir uns also an, was wir in Zukunft erwarten können.

Autos mit Kryptowährungen kaufen

Kryptowährungen dürften den meisten von uns inzwischen ein Begriff sein, denn die verschiedenen Coins sind ein häufiges Thema in den Medien und werden von praktisch keinem technologischen Magazin außer Acht gelassen. Allerdings wissen nur die wenigsten, dass es mittlerweile sogar möglich ist, Autos mit Kryptowährungen zu kaufen. Tatsächlich gibt es inzwischen mehrere Plattformen, die es ermöglichen, verschiedene Autos mit Bitcoin zu bezahlen. Das hat beispielsweise den Vorteil, dass Sie sich bei einem Kauf hohe Transaktionsgebühren durch die Bank sparen können. Einfach Bitcoin auf einer Plattform kaufen, den bevorzugten Autohändler aussuchen und für die Ware bezahlen. Sie sollten lediglich aufpassen, dass Sie sich an einen seriösen Anbieter halten und zu einem guten Bitcoin Kurs kaufen. Zugegebenermaßen scheint das Ganze etwas kurios, aber es gab in der Vergangenheit bereits Menschen, die ein Auto mit Bitcoin gekauft und dabei positive Erfahrungen gemacht haben.

Autonom fahrende Autos schon bald Realität

Vor einigen Jahren hätte Sie niemand ernst genommen, wenn Sie über autonom fahrende Autos geredet hätten. Mittlerweile dürfte das nicht mehr der Fall sein, denn der aktuelle Stand der Technik ist bemerkenswert. Tatsächlich gibt es bereits autonom fahrende Fahrzeuge wie Autos und Busse. Das einzige Problem hierbei ist, dass die Technik noch nicht vollends einsatzbereit ist. Zumindest ein Einsatz im öffentlichen Verkehr ist derzeit nicht möglich, da die erforderliche IT-Infrastruktur fehlt. Mit dem flächendeckenden Ausbau von 5G dürfte sich das jedoch ändern. Autos werden die Möglichkeit haben, in Echtzeit miteinander zu kommunizieren und mitdenkende Ampeln werden dazu beitragen, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Das könnte auf kurz oder lang zu einem Rückgang von Unfällen beitragen. Wann wir autonom fahrende Autos auf Deutschlands Straßen sehen werden, lässt sich bisweilen noch nicht sagen, aber allzu lange dürfte es nicht mehr dauern.

Digitale Fabriken und Roboter bei der Produktion

Wenn wir einen Blick auf die Automobilindustrie werfen, sollten wir uns auch die Produktion etwas näher anschauen. Diesbezüglich gilt es unter anderem digitale Fabriken zu nennen. Entsprechende Systeme werden bereits in der Autoplanung genutzt und sind ein wichtiger Faktor für die Zukunft der Automobilindustrie. Mit digitalen Fabriken, die auf unterschiedlichen Softwares basieren, ist eine detailgetreue Produktionsplanung und Konfiguration von Autos möglich. Das spart nicht nur Zeit, sondern hilft auch dabei, potenzielle Fehler von Vornherein zu vermeiden. Ein weiterer Aspekt ist die Nutzung von Robotern. Roboter in der Industrie sind schon lange nichts Ungewöhnliches mehr, aber ein Großteil der Aufgaben wird immer noch von menschlichen Arbeitskräften übernommen. Da sich Roboter stetig weiterentwickeln, wird der Anteil an menschlichen Arbeitskräften aber voraussichtlich abnehmen. In einigen Jahren ist es nicht unrealistisch, dass Roboter die meisten Aufgaben bei der Autoproduktion übernehmen. Allerdings wird das nicht nur zum Verlust von Arbeitsstellen führen, sondern auch neue Jobmöglichkeiten eröffnen.

STARTSEITE