Ratgeber

5 Tipps, mit denen Sie Ihr neues Auto günstiger finanzieren

  • In RATGEBER
  • 21. Dezember 2020
  • Redaktion
img
@ Raten-Kauf (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Oft ist es nicht möglich, das neue Auto nur mit den Ersparnissen zu finanzieren. So werden Neuwagen in Deutschland sogar überwiegend über Kredite finanziert. Damit die Kosten der Finanzierung möglichst niedrig bleiben, können Autokäufer fünf einfache Tipps beachten.

Ob Sie bei der Wahl des neuen Autos aufs Budget achten oder lieber keine halben Sachen machen, ist eine Typfrage. Die Finanzierung sollte aber immer so günstig wie möglich sein. Denn für zu viel gezahlte Zinsen bekommen Sie keine Extras zum Auto. Diese Tipps helfen Ihnen dabei:

1. Nutzen Sie Ihre Ersparnisse

Oft haben Sie die Möglichkeit, das neue Auto komplett über einen Kredit zu finanzieren. Das kann verlockend erscheinen, weil Sie damit Ihre Ersparnisse schonen und finanziell flexibel bleiben. Allerdings steigen mit einer hohen Kreditsumme auch die Kosten der Finanzierung. Es lohnt sich daher meist, zumindest einen Teil der Ersparnisse in das neue Auto zu investieren. Gerade bei Gebrauchtwagen reicht dann für den Rest der Summe häufig schon ein Kleinkredit. Dank niedriger Kreditsummen und kurzer Laufzeiten müssen Sie bei solchen Darlehen nur wenig Geld für die Zinsen ausgeben. Außerdem können Sie den Kredit in der Regel sehr einfach und schnell online beantragen.

2. Ziehen Sie verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht

Bei der Fahrzeugfinanzierung haben Sie nicht selten die Qual der Wahl: Abhängig von Ihrem Bedarf und Ihrer finanziellen Situation kommen verschiedene Kreditarten infrage. Dabei können Sie zunächst zwischen zweckgebundenen Autokrediten und Darlehen mit freier Verwendung unterscheiden. Beim Autokredit sichern Sie der Bank das Eigentum am Fahrzeug zu, bis der Kredit abbezahlt ist. Im Gegenzug profitieren Sie oft von besonders niedrigen Zinsen.

Eine Sonderform des Autokredits stellt die Ballonfinanzierung dar. Hierbei zahlen Sie einen großen Teil des Kredits erst am Ende der Laufzeit in Form einer Einmalzahlung an die Bank zurück. Dafür sind die Raten während der Laufzeit entsprechend niedrig. Die Finanzierung kommt vor allem für Autokäufer infrage, die Ihr Fahrzeug in absehbarer Zeit wieder verkaufen möchten. Sie können die sogenannte Schlussrate dann einfach über den Verkaufserlös begleichen. Ganz ähnlich wie die Ballonfinanzierung funktioniert auch die Drei-Wege-Finanzierung. Hier haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, das Fahrzeug an den Händler zurückzugeben, anstatt die Schlussrate zu begleichen.

3. Vergleichen Sie die Konditionen mehrerer Anbieter

Bei vielen Händlern können Sie die Finanzierung direkt beim Autokauf abschließen. Das ist zwar praktisch, allerdings verpassen Sie dabei schnell die Gelegenheit, sich bei anderen Kreditgebern nach einer noch besseren Finanzierung umzusehen. Bei unabhängigen Banken bekommen Sie nämlich ebenfalls oft sehr gute Konditionen, die beispielsweise noch günstiger oder bei der Rückzahlung noch flexibler sind. Über ein Online-Vergleichsportal erhalten Sie einen guten Überblick über die marktüblichen Konditionen, bevor Sie zum Händler gehen.

4. Verhandeln Sie beim Preis

Gerade wenn Sie das Auto über eine unabhängige Bank finanzieren, haben Sie beim Händler oft einen zusätzlichen Verhandlungsspielraum. Immerhin haben Sie das Geld quasi schon in der Tasche und sind nicht auf die Finanzierung über den Händler angewiesen. Dafür dass Sie den Preis des Fahrzeugs in einer Summe bezahlen, gewähren einige Händler Ihnen einen sogenannten Barzahlerrabatt. Wie hoch dieser ausfällt, kann sich je nach Händler stark unterscheiden und ist natürlich immer Verhandlungssache. Wenn Sie einen solchen Rabatt erhalten, kann das auch einen erheblichen Kostenvorteil für die Finanzierung über die unabhängige Bank bedeuten. Schließlich müssen Sie sich in diesem Fall weniger Geld leihen und entsprechend auch weniger Zinsen zahlen.

5. Zahlen Sie den Kredit schneller zurück

Nachdem Sie die Finanzierung für Ihr Auto abgeschlossen haben, können Sie die Kosten dafür weiter reduzieren. Das geht zum Beispiel, indem Sie das Geld früher als im Vertrag vereinbart zurückzahlen. Sie können jederzeit einen beliebig großen Betrag auf Ihr Kreditkonto überweisen und damit eine sogenannte Sondertilgung vornehmen. Bei vielen Kreditgebern sind diese Einmalzahlungen bis zu einer bestimmten Obergrenze kostenfrei möglich. Andernfalls fällt eine Gebühr, die Vorfälligkeitsentschädigung, an. Diese darf aber höchstens ein Prozent der zurückgezahlten Summe betragen. Üblicherweise lohnt sich die Sondertilgung daher auch trotz Vorfälligkeitsentschädigung.

STARTSEITE