Unternehmen & Märkte

Rückruf für die S-Klasse

img
Mercedes-Benz S-Klasse. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Rückruf bei Daimler: Rund 1400 Fahrzeuge der neuen S-Klasse müssen überprüft werden, weil bei ihnen möglicherweise falsche Spurstangen eingebaut wurden. Dies könnte bei einer plötzlichen hohen Belastung die Lenkfähigkeit des Autos beeinträchtigen.

Sollte ein Tausch notwendig sein, dauert der Werkstattaufenthalt maximal drei Stunden. Die Vorab-Überprüfung ist jedoch so einfach, dass sie auch beim Kunden stattfinden kann. Von den 1400 betreffenden, zwischen Juli und Dezember 2020 gebauten Modellen befinden sich nach Unternehmensangaben lediglich rund 400 in Kundenhand, die übrigen Fahrzeuge werden direkt beim Händler überprüft. (ampnet/jm)

STARTSEITE