Unternehmen & Märkte

Die Aprilia Tuono V4 putzt sich heraus

img
Aprilia Tuono V4 Factory. Foto: Auto-Medienportal.Net/Piaggio

Aprilia hat die Tuono V4 für die neue Motorradsaison optisch und technisch herausgeputzt. Ein höherer Lenker und eine höhere Scheibe sollen die Ergonomie verbessern, auch der Sozius sitzt künftig entspannnter. Die doppelwandige Verkleidung mit integrierten Winglets, die erstmals bei der RS 660 vorgestellt wurde, optimiert auch die Aerodynamik der Tuono V4. Im Gegensatz zur RS V4 bleibt 175-PS-Motor (129 kW) unverändert.

Neu hinzu kommen außerdem eine leichtere und stabilere Alu-Schwinge, eine geänderte Euro-5-Auspuffanlage, Kurven- und Tagfahrlicht mit integrierten Blinkern sowie andere Griffarmaturen und ein größeres TFT-Farbdisplay. Das Motormanagement soll künftig feinfühliger arbeiten und wurde um das einstellbare Motorbremsmoment erweitert.
Die Aprilia Tuono V4 1000 kostet 17.490 Euro, die Factory-Variante mit Performance-Fahrwerk ist 3500 Euro teurer. Lieferbar sind beide ab März. (ampnet/jri)

STARTSEITE