News

Grafik: Zusammensetzung des Benzinpreises - Steuern machen Sprit teuer

  • In NEWS
  • 11. Juni 2021, 14:20 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Steuerun und Abgaben machen einen Großteil des Benzinpreises aus Foto: Statista

Die Kraftstoffkosten sind wieder in der Diskussion. Vor allem, was ihre Zusammensetzung angeht.

Kraftstoffe sind teuer wie schon lange nicht mehr. Den größten Teil der Kosten machen Steuern und Abgaben aus. Das Rohöl selbst macht aktuell nur rund ein Viertel des Endpreises aus, wie aus Berechnungen von Statista hervorgeht. Kostet ein Liter Super wie zuletzt rund 152 Cent, entfallen auf die Erzeugung nur rund 39 Cent. Die Mineralölsteuer macht 65 Cent aus, die Mehrwertsteuer und der Deckungsbeitrag kommen auf jeweils zirka 24 Cent. Letzterer enthält die Kosten für Transport, Lagerhaltung, Verwaltung, Vertrieb und Beimischung, aber auch für Forschung und Pächter. Auch der Gewinn der Mineralölgesellschaft beim Benzinverkauf kommt aus dem Deckungsbeitrag. Laut Branchenverbänden liegt er in der Größenordnung von einem Cent pro Liter.

Wen die hohen Kraftstoffpreise frustrieren, sollte einen Blick ins Ausland werfen. Deutschland liegt im europäischen Vergleich eher im Mittelfeld, am teuersten ist Super aktuell in den Niederlanden mit 179 Cent. Mit 117 Cent ist der Sprit in Spanien am günstigsten.

STARTSEITE