Neuheit

Mercedes EQE SUV - Großes SUV mit großem Bildschirm

  • In AUTO
  • 16. August 2022, 08:08 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Das Cockpit des EQE SUV orientiert sich an den anderen großen EQ-Modellen Foto: Mercedes-Benz

Nach der elektrischen E-Klasse kommt nun der elektrische GLE. Erste Bilder vom Innenraum zeigen die Größe.

Mercedes baut sein E-Autoprogramm mit dem EQE SUV aus. Der kleine Bruder des jüngst vorgestellten EQS SUV feiert Mitte Oktober Premiere, die Auslieferungen dürften Anfang 2023 starten. Erste Bilder des Innenraums zeigen den aus EQS, EQE und Co. bekannten Hyperscreen-Riesenbildschirm als prägendes Element. Auch die übrige Gestaltung orientiert sich an den Markengeschwistern. Gleiches dürfte für das noch nicht offiziell enthüllte Außendesign mit glatter, fließend gestalteter Karosserie gelten.

Das EQE SUV basiert wie die EQE Limousine und die beiden größeren Modelle EQS sowie EQS SUV auf einer speziellen Elektroauto-Plattform von Mercedes. Damit unterscheiden sie sich technisch fundamental von ihren konventionell angetriebenen Gegenstücken. Im Falle des EQE SUV ist das der GLE, früher als M-Klasse bekannt. Wie diese wird auch das neue Elektro-SUV im us-amerikanischen Alabama gebaut, später soll die Fertigung auch in China erfolgen. Außer mit den aus den anderen EQ-Modellen bekannten Antrieben könnte das EQE SUV auch in einer leistungsstarken AMG-Variante auf den Markt kommen.

STARTSEITE