Motorrad

Peugeot Motorcycles XP 400 - Cross im Doppelpack

img
Der Peugeot XP400 kommt angecrosst daher Foto: EICMA

Das Angebot ein Scooter-Modellen mit Enduro-Flair wächst weiter. Anfang 2023 entlässt Peugeot mit dem XP 400 einen Typ fürs Grobe in den Großstadtdschungel.

Peugeot Motorcycles zeigt auf der Motorradmesse EICMA (bis 13. November) mit dem XP 400 einen sportlichen Roller mit Offroad-Allüren. Ähnlich einer Enduro bietet der Scooter Handprotektoren, USD-Gabel fürs Vorderrad, Reifen mit grobem Profil sowie im Fall der GT-Version Speichenräder. Die sind vorne 17 und hinten 15 Zoll groß.

Als Antrieb fungiert ein Einzylinder mit 27 kW/36 PS und 38 Newtonmeter Drehmoment, der seine Kraft per CVT-Automatik direkt ans Hinterrad leitet. Für Negativbeschleunigung sorgt eine ABS-Bremsanlage mit zwei 295er-Scheiben am Vorderrad. Die Ausstattung umfasst USB-Buchse, ein Display-Cockpit mit Konnektivität, ein Keyless-System und ein Staufach unter der Sitzbank mit Platz für einen Integralhelm. Der ab Anfang 2023 verfügbare Peugeot-Roller dürfte um 7.000 Euro kosten.

STARTSEITE