Neuheit

Rimac Nevera ,,15th Anniversary"-Edition - Mit Duracell-Optik

img
Rimac legt vom Nevera eine "15th Anniversary"-Edition auf Foto: Rimac

Den Autobauer Rimac aus Kroatien gibt es seit mittlerweile 15 Jahren. Das wird gefeiert mit einem Sondermodell vom Nevera, das optisch an eine besonders bekannte Batteriemarke erinnert. 

Auf dem Festival of Speed im englischen Goodwood (11. bis 14. Juli) präsentiert der kroatische Autobauer Rimac eine ,,15th Anniversary"-Edition seines Elektroflitzers Nevera. Nur 9 Exemplare des 2,35 Millionen Euro teuren Flügeltürers werden gebaut. Mit dieser Variante will Rimac an seine Firmengründung vor 15 Jahren erinnern.

Zu den Besonderheiten gehört ein individuell abgestimmtes Gepäckset. Zudem bietet das Sondermodell eine neue Zweifarb-Optik, bestehend aus Sichtcarbon im unteren Karosseriebereich sowie kupferfarbenem Mattlack im oberen Karosseriebereich. Spezielle Leichtmetallräder greifen das Farbschema auf. Darüber erstreckt sich auf der Oberseite des Fahrzeugs ein Muster vom Heck bis zur Front, das die Leiterbahnen einer Platine darstellen soll. Auch im Innenraum finden sich kupferfarbene Akzente sowie eine Lederausstattung wahlweise in Weiß oder Schwarz. Die Zahl ,,15" weist an mehreren Stellen außen und innen auf das Sondermodell hin.

Über die Fahrleistungen werden keine Angaben gemacht. Demnach dürfte der 15th Anniversary über den 1.408 kW/1.914 PS und 2.360 Newtonmeter starken Elektroantrieb des Serien-Nevera verfügen, der 2023 zahlreiche Geschwindigkeitsrekorde aufstellte.

STARTSEITE