Roller

Cezeta 506: Torpedo mit Elektroantrieb

img
mid Groß-Gerau - Die Cezeta 506 überzeugt wie ihre historischen Vorbilder mit einer ungewöhnlichen Front und sehr langem Radstand. Ceceta Motors

Ostblock, kalter Krieg - und diese unstillbare Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer: Zwischen 1957 und 1964 war in der damaligen Tschechoslowakei für deren Erfüllung zum guten Teil ein ungewöhnliches Gefährt zuständig. Hersteller CZ vermarktete die Cezeta nie als Roller, sondern als ''Auto auf Rädern''. Zwei Personen konnten damit samt Gepäck in den Urlaub fahren. Jetzt erlebt das Kult-Zweirad ein Revival - mit Elektroantrieb.

Anzeige

Ostblock, kalter Krieg - und diese unstillbare Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer: Zwischen 1957 und 1964 war in der damaligen Tschechoslowakei für deren Erfüllung zum guten Teil ein ungewöhnliches Gefährt zuständig. Hersteller CZ vermarktete die Cezeta nie als Roller, sondern als "Auto auf Rädern". Zwei Personen konnten damit samt Gepäck in den Urlaub fahren. Jetzt erlebt das Kult-Zweirad ein Revival - mit Elektroantrieb.

Gebaut wurden im Lauf der Jahre mehr als 100.000 Stück der Baureihen 501 bis 505. Folgerichtig heißt die Nachfolgerin des bei Sammlern vor allem wegen ihrer ungewöhnlichen Torpedoform beliebten Zweirads 506. Die Neue verfügt über moderne Komponenten im nostalgischen Kleid, ihr E-Motor beschleunigt in 3,2 Sekunden von 0 auf 50 km/h. 120 Sachen soll die 11 kW/15 PS starke Maschine schaffen, die Reichweite gibt die neu gegründete Herstellerfirma Cezeta mit bis zu 250 Kilometer an. Die Kraftentfaltung ist per Schalter am linken Lenkergriff in drei Stufen regulierbar, sogar an einen Rückwärtsgang wurde gedacht.

Nur 600 Stück vom Typ 506 sollen ab dem Frühjahr produziert werden, um den 60. Jahrestag von Cezeta Motors zu feiern. Jeder Roller wird nach den Kundenspezifikationen, die aus einer langen Liste von Farben und Möglichkeiten auszuwählen sind, handgefertigt. Ein witziges Detail: Die vorderen Bremssättel haben eine Schweineform, denn die Cezeta wurde wegen ihrer speziellen Frontpartie "das Schwein" genannt, ein tschechisches Glückssymbol. Der Preis: ab 7.640 Euro plus Mehrwertsteuer.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.