Stauprognose

Stauprognose: Wenig Reiseverkehr, viele Baustellen

img
Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende. Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE

Anzeige

Am kommenden Wochenende (19.-21.5.2017) bewegt sich das Verkehrsaufkommen eher auf normalem Niveau. Mögliche Beeinträchtigungen beschränken sich nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) meist auf die Bereiche der Autobahnbaustellen und auf die Routen von der Nord- und Ostsee. Der Ferienbeginn in Hamburg führt zu lebhafterem Verkehr in Richtung Norden.

Strecken mit teils umfangreichen Baustellen sind die A1 Köln - Osnabrück - Bremen, die A2 Bielefeld - Dortmund - Oberhausen, die A3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen, die A4 Aachen - Köln, die A5 Heidelberg - Karlsruhe - Basel, die A6 Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, die A7 Neumünster - Hamburg - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen und die A8 Luxemburg - Neunkirchen, Stuttgart - Ulm, München - Salzburg sowie die A9 Berlin - Halle/Leipzig - Nürnberg - München.

Mit Staus muss zudem auf der A10 Berliner Ring, der A12 Berliner Ring - Frankfurt (Oder), der A13 Dresden - Schönefelder Kreuz, der A14 Magdeburg - Halle - Leipzig ,der A29 Ahlhorner Heide - Oldenburg - Wilhelmshaven, der A31 Leer - Emden - Lingen, der A42 Kamp-Lintfort - Dortmund, der A45 Gießen - Hagen - Dortmund, der A46 Heinsberg - Düsseldorf - Wuppertal, der A61 Speyer -Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach, der A72 Zwickau - Plauen, der A73 Feucht - Nürnberg - Bamberg - Suhl, der A93 Kiefersfelden - Regensburg - Hof und der A96 Memmingen - München sowie der A99 Autobahnring München gerechnet werden. (ampnet/nic)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.