Auto

Formel E: Renault raus, Nissan rein

  • In MOTORSPORT
  • 25. Oktober 2017, 12:11 Uhr
  • Mirko Stepan
img
mid Groß-Gerau - Das Renault-Team wird sich nach der Saison 2017/2018 nicht mehr im Starterfeld der Formel E tummeln. Nissan wird ab der fünften Saison 2018/2019 an der Rennserie teilnehmen. Renault

Renault wird zum Ende der Saison 2017/2018 aus der Formel E aussteigen und sich dann voll auf das Formel-1-Engagement konzentrieren. Im Gegenzug steigt Konzernpartner Nissan zur Saison 2018/2019 in die Rennserie ein.

Anzeige


Renault wird zum Ende der Saison 2017/2018 im Juli 2018 aus der Formel E aussteigen und sich dann voll auf das Formel-1-Engagement konzentrieren. Im Gegenzug steigt Konzernpartner Nissan zur Saison 2018/2019 als erster japanischer Automobilhersteller in die vollelektrischen FIA-Rennserie ein. Das haben beide Hersteller jetzt mitgeteilt.

"Die stetig wachsende Rennserie bietet uns eine global sichtbare Plattform, um unsere Unternehmensvision Nissan Intelligent Mobility einer neuen Generation von Motorsport-Fans näherzubringen", sagt Daniele Schillaci, als Executive Vice President unter anderem zuständig für den Geschäftsbereich E-Mobilität.

Das Renault e.dams Team war seit der ersten Saison 2014/2015 in der Formel E am Start. In den ersten drei Jahren gewann Renault dreimal in Folge den WM-Titel in der Team-Wertung, 2015/2016 auch den Fahrer-Titel. "Nach der vierten Saison wollen wir unsere Kräfte voll und ganz darauf konzentrieren, unsere ehrgeizigen Ziele in der Formel 1 zu erreichen", sagt Thierry Koskas, Executive Vice President Sales & Marketing der Renault Gruppe.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.