Motorrad

Honda Forza 300 - Fitness-Kur

  • In MOTORRAD
  • 13. März 2018, 15:02 Uhr
  • Ulf Böhringer/SP-X
img
Der neue Honda Forza 300 Foto: Honda

Der Mittelklasse-Roller des Zweirad-Giganten Honda wurde für 2018 gründlich modellgepflegt und besticht nun mit einer hervorragenden Ausstattung, kommt aber erst im Herbst nach Deutschland

Anzeige

Um volle 12 Kilogramm leichter ist das neue Stahlrohr-Chassis des Honda-Rollers Forza 300 gegenüber dem Rahmen des Vormodells. Damit wiegt die Version 2018 nur noch 182 Kilogramm, was das Handling des etwas kompakteren Scooters zusätzlich positiv beeinflusst. Bei gleicher Motorleistung von 18,5 kW/25 PS steigt die Höchstgeschwindigkeit auf 129 km/h. Zugleich reduziert sich der Durchschnittsverbrauch laut Herstellerangabe auf knapp über drei Liter pro 100 Kilometer. Neu am gelifteten Forza 300 ist der Einbau einer dynamischen Traktionskontrolle, die erstmals bei einem Honda-Roller zum Einsatz kommt.

Ebenfalls neu ist das um einen Zoll größere 14 Zoll-Hinterrad. Überarbeitet sind auch Sitzhöhe (plus 6,2 Zentimeter, jetzt 78 Zentimeter), die Maße für die Lenkerbreite und Fahrzeugbreite wurden geringfügig reduziert. Auch der Radstand ist kürzer geworden, um das Handling agiler werden zu lassen. Das Windschild ist jetzt elektrisch verstellbar, es gibt LED-Lichttechnik rundum und das Smart-Key-System integriert erstmals das serienmäßige Topcase. Die 45 Liter-Box verriegelt sich sogar automatisch, wenn sich der Fahrer vom Fahrzeug entfernt, sofern er den Smart-Key in der Tasche hat. Ebenfalls neu ist die Instrumentierung. Der neue Forza 300 wird in vier Farben geliefert; er soll im September 2018 bei den Händlern sein. Der Preis ist noch nicht bekannt.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.