Auto

Eine App für sicheres Fahren

img
mid Groß-Gerau - Die Dekra entwickelt zusammen mit einem Partner ein Programm, das sicheres Fahren erkennt und unterstützt. Dekra

Sicheres Fahrverhalten ist nicht nur eine Sache des Gefühls. Es ist ganz konkret erfass- und messbar. Um für mehr Sicherheit auf unseren Straßen zu sorgen, haben sich jetzt die Dekra und das Smartcar-Startup Pace zusammengetan. Ihr Ziel: Unfälle wegen menschlicher Fehler zu vermeiden.

Anzeige


Sicheres Fahrverhalten ist nicht nur eine Sache des Gefühls. Es ist ganz konkret erfass- und messbar. Um für mehr Sicherheit auf unseren Straßen zu sorgen, haben sich jetzt die Dekra und das Smartcar-Startup Pace zusammengetan. Ihr Ziel: Unfälle wegen menschlicher Fehler zu vermeiden.

"Es geht darum, mit Unterstützung digitaler Technologie und Algorithmen zu beurteilen, wie sicher ein Fahrer am Steuer agiert", erklärt Dr. Kerim Galal, Geschäftsführer der Dekra Digital GmbH. Den Experten schwebt vor, einen Standard für die Beurteilung von sicherem Fahrverhalten zu entwickeln. Unter anderem sollen dabei Einflüsse wie Geschwindigkeit, Beschleunigungs- und Bremsverhalten sowie weitere Umwelt- und Fahrerimpulse eine Rolle spielen.

Das Ergebnis, der sogenannte "Safety Index", soll dann angeben, wie sicher gefahren wurde. Aktuell werden Gespräche mit potenziellen Kunden geführt. "Wir entwickeln unseren Prototyp schrittweise weiter und ergänzen ihn Stück für Stück um zusätzliche Funktionalitäten", so Galal.

STARTSEITE