Auto

Magna formt Abrahams Schoß

img
mid Groß-Gerau - Magna FreeForm: Der Zulieferer verspricht mit seinen Autositzen unendliche Gestaltungsmöglichkeiten,nverbesserten Komfort durch konkave Rückenlehnen undnbesonders einfache Reinigung. Magna

Stetig wachsende Staus, ständig rote Ampeln, kaum Parkplätze: Autofahrer müssen heutzutage nicht nur viel Geduld, sondern auch reichlich Sitzfleisch haben. Und die viele Zeit, die wir im Fahrzeug verbringen, ist auch noch Gift für unseren Rücken. Deshalb müssen moderne Autositze so bequem und gemütlich wie das heimische Sofa sein. Zulieferer Magna formt gerade Abrahams neuen Schoß.

Anzeige

Stetig wachsende Staus, ständig rote Ampeln, kaum Parkplätze: Autofahrer müssen heutzutage nicht nur viel Geduld, sondern auch reichlich Sitzfleisch haben. Und die viele Zeit, die wir im Fahrzeug verbringen, ist auch noch Gift für unseren Rücken. Deshalb müssen moderne Autositze so bequem und gemütlich wie das heimische Sofa sein. Anders ist der Verkehrsalltag nur schwer zu ertragen.

Natürlich stehen der Preis, das Design, der Motor und die Marke beim Autokauf die Hauptrollen. Doch auch der Sitzkomfort mausert sich immer mehr zu einem relevanten Entscheidungskriterium. Und so sind Autohersteller bemüht, den Sitzen eine individuelle Handschrift zu verleihen, die unverwechselbare Markenwerte vermittelt.

Genau an diesem Punkt setzt Zulieferer Magna jetzt an. Mit Magna FreeForm lassen sich diese Markenwerte auch über die Autositze transportieren: Hinter FreeForm steckt eine innovative Form-Sitzverkleidung, die zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für Fahrzeugsitze bietet. Dabei stehen insbesondere die nahtlose stylische Oberfläche sowie die individuelle Formgebung der Sitze im Vordergrund, erläutern die Magna-Spezialisten.

"Für Automobilhersteller bietet FreeForm die optimale Möglichkeit, ihre Sitze zu individualisieren", sagt Experte Dino Nardicchio von Magna Seating. "Die Möglichkeiten für Form und Gestaltung der Sitze sind nahezu unbegrenzt und das Feedback der Fahrzeugdesigner ist positiv."

Die neue, zum Patent angemeldete Technologie von Magna bietet durch konkave Oberflächen und Konturen, die sich perfekt an die menschliche Form anpassen, einen stark verbesserten Komfort der Rückenlehne. Das moderne und schlanke Sitzdesign gewährt darüber hinaus bis zu zehn Zentimeter zusätzliche Beinfreiheit im Fond der Fahrzeuge und überzeugt durch eine Soft-Touch-Oberfläche, teilt Magna mit.

Die einfache Konstruktion mit nahtloser Oberfläche soll zudem die Reinigung der Sitze erleichtern. Auch für zukünftige Mobilitätsszenarien wie Fahrgemeinschaften seit Magna mit FreeForm bestens gewappnet: Die Sitzbezüge können mittels Reißverschlusses einfach ausgetauscht werden.

Die geformte, nahtlose Oberfläche bietet laut Magna eine Wölbung von mehr als 100 Millimetern, die mittels traditioneller Herstellung so nicht umsetzbar wäre. Diese Wölbung soll den Insassen maximalen Komfort gewähren. Ermüdende Bewegungen der Wirbelsäule während der Fahrt sollen deutlich reduziert.

Diese Technik kann laut Magna auf allen Sitzmaterialien von Leder über Stoff bis zu Vinyl angewendet werden. Das klingt nach echter Konkurrenz für Abrahams Schoß.

STARTSEITE