Auto

Ein echter Held der Straße

  • In NEWS
  • 11. Juli 2019, 17:01 Uhr
  • Rudolf Huber
img
mid Groß-Gerau - Sebastian Langen (41) ist der "Held der Straße" des Monats Juni 2019. Peter Numratzki

Ein schwerer Fahrradsturz direkt vor dem Auto - und dann eine perfekte Erstversorgung: Der Essener Sebastian Langen (41) reagierte in einer schwierigen Situation perfekt und wird deshalb ausgezeichnet.

Anzeige


Ein schwerer Fahrradsturz direkt vor dem Auto - und dann eine perfekte Erstversorgung: Der Essener Sebastian Langen (41) reagierte in einer schwierigen Situation perfekt und wird deshalb ausgezeichnet.

Als der Radler vor ihm wegen einer Straßenbahnschiene einen halben Salto schlug und sich dabei mehrere Brüche zuzog, profitierte der Anwendungsspezialist für Anästhesie von seiner beruflichen Vorbildung. Er vermutete gleich einen Bruch seines linken Oberarms und des Beins. "Außerdem hatte der Verunglückte eine offene Verletzung an einer Hand," erzählt der Ersthelfer. Zudem stand der Mann unter Schock und wollte immer wieder aufstehen.

Doch Sebastian Langen konnte ihn beruhigen und stabilisieren. "Ich holte dann noch eine Decke für ihn und verband seine aufgeplatzte Hand. Außerdem sprach ich auch noch mal kurz mit der Leitstelle."

Als kurze Zeit später die Rettungskräfte eintrafen, konnte Langen den Verletzten an die Notärztin übergeben. Noch heute freut er sich über das perfekte Teamwork im Vorfeld: "Auch alle anderen Verkehrsteilnehmer haben in dem Moment vorbildlich reagiert." Einige sperrten die Straße ab, der Krankenwagen wurde gerufen und der 41-Jährige mehrfach gefragt, ob er noch Hilfe benötige.

Für seinen umsichtigen und selbstlosen Einsatz verleihen Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Sebastian Langen den Titel "Held der Straße" des Monats Juni 2019.

STARTSEITE