Neuheit

Tankstellenkette Star - Ladesäulen neben Zapfsäulen

  • In AUTO
  • 23. Juli 2019, 10:34 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
An Star-Tankstellen lässt sich künftig auch Strom zapfen Foto: Orlen

Tankstellen könnten auch für E-Auto-Fahrer wieder zum Ziel werden. Nun hat ein weiterer Mineralölkonzern eine Ladesäulen-Offensive angekündigt.

Anzeige

An Tankstellen der Marke Star kann künftig auch Strom gezapft werden. Der polnische Mineralölkonzern Orlen hat angekündigt, seine deutschen Standorte mit sogenannten Triple-Chargern auszurüsten. Den Anfang macht Berlin, weitere Standorte in Norddeutschland sollen kurzfristig folgen. An den Ladesäulen ist das Gleichstrom-Schnellladen mit bis zu 100 kW per CCS- und Chademo-Standard möglich, zusätzlich ist ein Typ-2-Anschluss für das Wechselstromladen mit 22 kW verfügbar. Der Fahrstrom ist zunächst kostenlos, künftig soll es eine Bezahllösung per Kreditkarte oder App geben.

Orlen ist nicht die einzige Mineralölgesellschaft, die auf E-Auto-Fahrer setzt. So will beispielsweise auch Shell zusammen mit dem Stromanbieter EnBW Energie Baden-Württemberg AG noch in diesem Jahr 50 Schnellladesäulen auf seinen deutschen Tankstellen installieren. Die sogenannten High Power Charger (HPC) verfügen mit CCS-, CHAdeMO- und AC-Anschluss (Typ 2) über alle üblichen Steckerstandards. Die Säulen sollen mit 150 Kilowatt und mehr Leistung kurze Ladezeiten erlauben.

STARTSEITE