Unternehmen & Märkte

Porsche Boxster: Jubiläumsmodell zum 25. Geburtstag

img
Porsche Boxster 25 Jahre Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

1996 ging der erste Porsche Boxster an den Start. Nach 25 Jahren ist aus dem Roadster eine Familie mit vielen Varianten entstanden, von denen bislang insgesamt mehr als 357.000 Modelle produziert wurden. Mit einem Sondermodell mit der ebenso schlichten wie nüchternen Bezeichnung ,,Boxster 25 Jahre" feiern die Schwaben das Jubiläum.

Die weltweit auf 1250 Exemplare limitierte Edition basiert auf dem 400 PS (294 kW) starken GTS 4.0-Modell mit Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor. Sie greift zahlreiche Designmerkmale jener Studie auf, die 1993 auf der Detroit Motor Show die Erfolgsgeschichte des offenen Zweisitzers einläutete. Porsche bietet den Boxster 25 Jahre in GT-Silbermetallic, Tiefschwarzmetallic und Carraraweißmetallic an. Ganz im Sinne des historischen Originals kombiniert das Sondermodell eine bordeauxrote Leder-Innenausstattung mit einem roten Stoffverdeck. Das Verdeck trägt den geprägten Schriftzug ,,Boxster 25". Alternativ ist beides auch in Schwarz erhältlich.

Der Sechszylinder-Boxermotor im Jubiläumsmodell ist wahlweise an ein manuelles Sechsganggetriebe oder siebengängiges Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) gekoppelt. Serienmäßig an Bord sind das Porsche Active Suspension Management-Sportfahrwerk (PASM) inklusive Tieferlegung um zehn Millimeter und das Porsche Torque Vectoring (PTV) mit mechanischer Hinterachs-Quersperre.

Der Boxster 25 Jahre ist ab sofort bestellbar und rollt Ende März 2021 zu den Händlern. In Deutschland beginnen die Preise bei 94.986 Euro. (ampnet/fw)

STARTSEITE