Technik & Wissen

Raumspar-Achse für E-Kleinwagen - Mehr Platz für Reichweite

img
Der E-Antrieb profitiert von konstruktiven Veränderungen am Fahrwerk Foto: Hyundai

In Kleinwagen ist der Platz für die Traktionsbatterie begrenzt. Eine neue Achse könnte die Situation künftig entspannen.  

Dank einer neuartigen Hinterachse sollen Elektro-Kleinwagen künftig mehr Platz für die Batterie und somit mehr Reichweite haben. Bis zu 115 Extra-Kilometer sollen möglich sein. Vorgestellt wurde die platzsparende Konstruktion nun von Wissenschaftlern der Uni Siegen, die sie im Rahmen des Forschungsprojekts ,,E-MLTA" zusammen mit Ford, VW und weiteren Partnern entwickelt haben. Der Raumgewinn resultiert unter anderem aus dem ,,Umdrehen" der Achse: Weil der Querträger nicht Richtung Front, sondern zum Kofferraum zeigt, wird Platz im Unterboden frei. Um ein gutes Fahrverhalten zu ermöglichen, mussten anschließend mehrere Lenker und Gelenke angepasst werden. Die Forscher wollen die Technik nun weiter verfeinern und sie Automobilherstellern anbieten. Beide Projektpartner aus der Industrie haben sich sehr interessiert gezeigt, heißt es in einer Mitteilung der Uni. 

STARTSEITE