Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagenpreise - Jetzt beginnt die Schnäppchenzeit

img
Die Gebrauchtwagenpreise für Oldtimer fallen aktuell Foto: BMW

Jedes Jahr im Frühling sinken die Gebrauchtwagenpreise. Das ist auch 2017 so. Allerdings bleibt das Grundniveau relativ hoch.

Anzeige

Das Frühjahrstief bei den Gebrauchtwagenpreisen hat begonnen. Im März ging auf dem Online-Marktplatz ,,Autoscout24" der Durchschnittspreis für Pkw aus Vorbesitz erstmals seit Juni 2016 wieder nach unten. Mit 19.192 Euro lag er um 0,4 Prozent unter dem Vormonatswert, aber 832 Euro über dem Wert aus dem März 2016. Üblicherweise steigen die Gebrauchtwagenpreise im Internet bis zum Frühjahr an, um dann bis zum Frühsommer auf ihren Jahrestiefstwert zu fallen. Anschließend geht es bis zum Jahresende wieder aufwärts. Das Muster scheint sich auch 2017 zu wiederholen.

Den stärksten Preisrückgang gab es im März mit einem Minus von 2,3 Prozent bei Oldtimern ab 30 Jahren (27.775 Euro). Auch bei Youngtimer ab 20 Jahren (minus 0,9 Prozent) und Gebrauchtwagen von drei bis fünf Jahren (minus 0,1 Prozent) sank der Preis. Um durchschnittlich 1,5 Prozent teurer geworden sind hingegen junge Gebrauchte bis zwölf Monate, für die im Schnitt 28.159 Euro aufgerufen wurden. Auch die Preise für ein- bis dreijährige Autos (plus 0,6 Prozent) und Fahrzeuge mit fünf bis zehn Jahren (plus 0,3 Prozent) legten leicht zu.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.