Auto

Audi A3 muss zum Software-Update

  • In RÜCKRUFE
  • 9. Juni 2017, 09:46 Uhr
  • Thomas Schneider
img
mid Groß-Gerau - Eine Unterbrechung des Stromflusses zum Steuergerät kann bei älteren Audi A3 zum Ausfall von ABS und ESP führen. Audi

Audi ruft weltweit rund 190.000 A3 wegen Problemen mit dem ABS- und ESP-Steuergerät in die Werkstätten. Durch eine Unterbrechung des Stromflusses könne die Stabilisierungsfunktion ausfallen. Ein Update der Software für das Steuergerät soll Abhilfe schaffen.

Anzeige


Audi ruft weltweit rund 190.000 A3 wegen Problemen mit dem ABS- und ESP-Steuergerät in die Werkstätten - wie viele davon in Deutschland ist noch nicht bekannt. Bei Fahrzeugen des Modelljahrs 2009 könne aufgrund einer Unterbrechung des Stromflusses "die Stabilisierungsfunktion über das Bremsregelsystem in fahrdynamischen Grenzsituationen - wie etwa Übersteuern, Untersteuern oder Vollbremsungen - nicht mehr gegeben sein", sagt ein Sprecher der Marke der Fachzeitschrift "kfz-betrieb". Ein Update der Software für das Steuergerät soll Abhilfe schaffen. "Der neue Softwareteil überprüft die Funktion des Steuergerätes regelmäßig in kurzen Zeitabständen und zeigt einen möglichen Fehler durch die ABS-/ESC-Kontrollleuchten sofort an", sagt der Sprecher.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.