Umwelt & Eco

Abgasreinigung für Ottomotoren - Bosch: Keine Benziner mehr ohne Filter

  • In UMWELT & ECO
  • 4. Juli 2017, 14:23 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Bosch sieht den Partikelfilter als Generallösung für die Abgasreinigung Foto: Daimler

Ab Herbst müssen auch Benziner ihren Rußausstoß in den Griff bekommen. Bosch sieht den Partikelfilter als Generallösung.

Anzeige

Der Partikelfilter wird für Benziner zum Standard. Zulieferer Bosch werde in Europa keine Entwicklungen für Ottomotoren mehr durchführen, die nicht mit Partikelfilter ausgerüstet sind, wie Geschäftsführer Rolf Bulander nun angekündigt hat. Der Diesel habe seit Einführung des Partikelfilters kein Feinstaubproblem mehr, eben dies strebe man auch für den Benziner an.
 
Mit dem Bekenntnis zum Partikelfilter reagiert Bosch auf die im Herbst anstehende stufenweise Einführung der Abgasnorm Euro 6c. Ottomotoren dürfen dann nur noch ein Zehntel der derzeitigen Rußmenge ausstoßen. Vor allem Benzinern mit Direkteinspritzung dürfte das ohne Filter schwerfallen.
 
Bislang hält sich die Industrie mit der konkreten Ankündigung gefilterter Ottomotoren noch zurück. Als erster Hersteller führt Mercedes die Technik nun im neuen Sechszylinderbenziner der gelifteten S-Klasse ein, weitere Motoren, darunter auch Vierzylinder werden folgen. Zahlreiche andere Marken dürften nachziehen. Die Zusatzkosten für den Einbau der Filter dürften zwischen 50 und 200 Euro pro Fahrzeug liegen.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.