Fahrbericht: Yamaha Niken GT - Verkanntes Genie

  • img

    Das dreirädrige Motorrad Niken überzeugte schon bei seiner ersten Vorstellung 2018. Dem Verkauf hat das nicht geholfen Foto: Yamaha

  • img

    Die Optik der für 2023 gründlich überarbeiteten und 18.400 Euro teuren Niken GT1 ist keine leichte Kost Foto: Yamaha

  • img

    Die Neigetechnik macht die Niken zu einem ungewohnten Anblick Foto: Yamaha

  • img

    Die dreirädrige Kurvenkünstlerin pfeilt ultrastabil um Biegungen jedes Radius', dass der Fahrer lautes Jubilieren mitunter nicht unterdrücken kann Foto: Yamaha

  • img

    Die Kombination aus 270 Kilogramm Leergewicht und 85 kW/115 PS Motorleistung führt zu einer überlegenen Fahrdynamik Foto: Yamaha

  • img

    Das Triebwerk entspricht weitgehend dem aktuell in der Tracer 9 verwendeten Aggregat Foto: Yamaha

  • img

    Die Ausstattung der Niken GT ist füllig Foto: Yamaha

  • img

    Selbst die beiden 30 Liter-Seitenkoffer, zwei Steckdosen und eine Griffheizung sind serienmäßig Foto: Yamaha

  • img

    DerVerstellmechanismus für die Scheibe ähnelt einem Revolvergriff; zum Abzug genügt die rechte Hand Foto: Yamaha

Das dreirädrige Motorrad Niken überzeugte schon bei seiner ersten Vorstellung 2018. Dem Verkauf hat das nicht geholfen. Jetzt folgt mit der etwas potenteren und reisetauglicheren Niken GT der zweite Aufschlag. Er sitzt. Aber ...



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Video

    Top Meldungen